Wie und wo man am besten LIVE Black Jack spielt

Blackjack ist vielleicht eines der herausforderndsten und beliebtesten Casinospiele überhaupt. Neben Poker geht es beim Blackjack nicht nur darum, einen Black Jack mit den ersten beiden Karten zu erhalten, sondern auch mit zusätzlich gezogenen Karten so nah wie möglich an die 21 ranzukommen. Aber natürlich auch darum, mit Bedacht zu setzen und zu entscheiden, ob Sie ein gewissen Risiko eingehen und weiter spielen oder einfach folden sollten. Die Regeln können zunächst verwirrend sein und dann noch viel komplexer werden. Aber Spaß beiseite, es gibt einige Dinge zu beachten wenn Sie Blackjack Spiel spielen, aber es ist bei weitem nicht so komplizert wie viele meinen.

Grundlegendes: Jeder Spieler spielt für sich, Sie spielen nicht gegen die anderen Spieler am Tisch, sondern jeder Spieler am Tisch spielt gegen den Dealer. Wenn sie verlieren, geht das Spiel weiter, wenn sie gewinnen, geht das Spiel auch weiter, bis alle Spieler durch sind und entweder gewonnen oder verloren haben.

Der Dealer legt zuerst eine Karte verdeckt und dann eine Karte offen auf den Tisch. Zeigen Sie niemals Ihre verdeckten Karten, erst am Ende der Runde. Der Dealer zeigt seine Karten, sodass Sie sie jederzeit sehen können, und genau wissen was er hat. Der Nennwert der Karten ist ziemlich einfach, die Zahlen 2 bis 10 sind Nennwerte, Bube, Dame und Könige sind zehn Punkte wert und die Asse sind entweder eine Eins oder eine Elf wert.

Das ist ein Vorteil dieses Spiels: Wenn Sie ein Ass und eine andere Karte erhalten, können Sie nur schwer verlieren, weil Sie das Ass als eine 1 oder eine Elf verwenden können. Der Gewinner wird bestimmt indem man vergleicht wer die bessere Hand hat, Sie oder der Dealer. Wenn Sie und der Dealer den genau gleichen Kartenwert haben, gewinnt niemand, dass wird ein Push genannt. Ihr Einsatz bleibt Ihnen.

Sobald Ihre erste Hand ausgeteilt ist, haben Sie 4 Optionen zwischen denen Sie sich entscheiden müssen.
Die erste Option ist „Hit“. Dies bedeutet, dass Sie eine weitere Karte ziehen möchten.
Die zweite Option ist „Stand“, dass bedeutet, dass Sie mit Ihren Karten zufrieden sind, keine weitere Karte mehr nehmen werden, aber weiterspielen.


Als dritte Option können Sie verdoppeln, was bedeutet, dass Sie den Einsatz verdoppeln und dann eine weitere Karte nehmen und dann „stehen“ können. Sie können bei zwei gleichen Karten, zb. zwei Asse od Achten „Splitten“ also aufteilen, aber nur wenn Sie auch den Einsatz verdoppeln, d.h. Sie müssen dann pro Karte den selben Einsatz auf den Tisch legen.

Zum Beispiel, wenn Sie eine 7-Karte offen und eine 7-Karte verdeckt haben, können Ihre abgelegte 7-Karte aufdecken und eine neue Hand erstellen. Bei einem Split ist nichts verdeckt, alle Karten liegen offen. Sie haben Sie die doppelte Gewinnchance, mit zwei gleichen Karten.
Die letzte Option heißt „Surrender“. Dies ist die Hälfte dessen, was Sie gesetzt haben, und Sie geben Ihre Hand auf. Die Surrender wurde in den frühen Tagen des Spiels verwendet, aber diese Option wird in vielen Casinos nicht mehr verwendet.

Das Tolle an dem Spiel ist, dass es herausfordernd ist. Sie können wählen, welche Option Sie möchten, Sie gewinnen oder verlieren, basierend auf zwei Dingen, dem Glück des Dealers und dem Glück des Spielers. Wie Sie Ihre Karten spielen, ist auch ein Faktor ob Sie letztendlich gewinnen oder verlieren.

Auf geht´s, setzten Sie Ihr neugewonnenes Wissen in die Tat um und spielen Sie eine Partie Poker in einem renomierten Online Casino, oder wenn Sie möchten, sogar in einem LIVE Casino, wo Sie den Dealer mittels Webcam direkt beobachten können.

Sollten Sie einige der oben genannten Begriffe noch nicht kennen, empfehlen wir Ihnen unsere kostenlose Serie der Black Jack Begriffe zu lesen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite für Sie zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.