Wie spielt man Seven Card Stud Poker?

Wir zeigen es Ihnen hier

Eine der beliebtesten Varianten von Poker ist das 7 Card Stud Poker-Spiel. Es wird quasi in jedem Casino und in fast allen Internet-Casinos gespielt. Die Popularität von 7 Card Stud Poker wird nur durch eine Variante des Spiels namens Texas Hold’em übertroffen, dass das Hauptformat der World Series of Poker ist, dem größten professionellen Turnier der Welt. Sobald Sie wissen, wie man 7 Card Stud Poker spielt, ist es ein einfacher Schritt, Texas Hold’em, Omaha oder andere beliebte Pokervarianten zu erlernen.

Die Rangfolge der Hände ist bei 7 Card Stud dieselbe wie bei nahezu jeder der Hunderten von Pokervarianten die auf der ganzen Welt gespielt werden. Die höchstmögliche Hand ist ein Royal Flush, und danach folgen in absteigender Reihenfolge der Straight Flush, Vierling, Full House, Flush und Straight, Drilling, Zwei Paare, Ein Paar und die High Card. Die Chancen bei 7 Card Stud eine hohe Hand zu erhalten, sind geringer als bei Texas Hold’em, da Sie die Hand nur mit den Karten zusammenstellen müssen, die Sie erhalten. Es gibt keine Gemeinschaftskarten im traditionellen 7 Card Stud.

Wie bei jedem Pokerspiel beginnt das Spielen im 7 Card Stud mit dem Grundeinsatz: Jeder Spieler zahlt einen kleinen Betrag in den Pot, um am Spiel teilzunehmen. Es gibt sechs Stufen bei 7 Card Stud Poker, bekannt als third street, fourth street, fifth street, sixth street, the river und schließlich der Showdown. Nach dem Ante (Grundeinsatz) erhält jeder Spieler zwei verdeckte Karten (sogenannte Hole Cards) und eine offene Karte.

Dieser erste Deal ist die „third street“. Der Spieler mit der höchsten offenliegenden Karte beginnt. Er kann den Einsatz liegenlassen und checkt (erhöht den Pot nicht) oder setzt und erhöht damit den Pot. Anschließend kann jeder nachfolgende Spieler entweder callen (dem Einsatz des ersten Spielers entsprechen), erhöhen (den Einsatz erhöhen) oder folden (seine Karten wegwerfen). Nun werden jedem Spieler nacheinander drei weitere Karten aufgedeckt. Nach jeder ausgeteilten Karte, wiederholt sich das setzen, „Check, Raise, Fold“. Diese Etappen sind die fourth, fifth und sixth street.

Die siebte Karte ist als „the River“ bekannt und wird verdeckt ausgeteilt. Es folgt eine letzte Wettrunde, in der die Spieler, die noch nicht ausgestiegen sind, die letzte Stufe erreicht. Dies wird als „Showdown“ bezeichnet. An diesem Punkt zeigt jeder Spieler, beginnend mit dem letzten Spieler der die Karten „callt“, seine jeweiligen Karten und zeigt seine besten fünf Karten, die er auf der Hand hat. Royal Flush, Straight Flush, Flush, Poker, Full House, Strasse, Drilling, zwei Paare usw. Den Pot gewinnt der Spieler mit der höchsten Hand. Dann beginnt das Spiel von neuem.

Das wars schon, mehr gibt es nicht zu erklären.

Jetzt wissen Sie wie man 7 Card Stud Poker spielt!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite für Sie zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.