5 card stud regeln

Wie spielt man 5 Card Stud Online Poker

Zu Beginn des Spiels wird von jedem Spieler zuerst das „Ante“, der Grundeinsatz auf den Tisch gelegt. Der Grundeinsatz ist normalerweise nur ein Bruchteil des Einsatzes der am jeweiligen Tisch festgelegt ist. Der Dealer teilt dann 2 Karten aus – 1 Hole Card und 1 Door Card – beginnend mit dem Spieler links vom Geber und dann weiter im Uhrzeigersinn um den Tisch herum. Der Spieler mit der niedrigste Karte am Tisch, muss den „Bring-In“ Einsatz machen, der der Hälfte des am Tisch festgesetzten Minimum Einsatzes entspricht.

In der ersten Setzrunde kann jeder Spieler, ausgenommen der Spieler der den Bring-In Einsatz ja bereits geleistet hat, entweder „Folden“ (das Spiel beenden), „Callen“ (den Einsatz erfüllen) oder erhöhen. Erhöht kann jedoch nur bis zu dem am Tisch festgelegten Maximum werden. Spieler die noch im Spiel sind und nur den Bring-In Betrag gebracht haben, können nicht „Checken“, denn nur der Spieler der ursprünglich das „Bring-In“ geleistet hat, ist der einzige der die Option hat zu „checken“.

Während der zweiten Setzzrunde nimmt das Spiel tatsächlich Gestalt an, da jedem Spieler eine weitere Doorcard ausgeteilt wird. Jetzt, da 2 Karten offenliegen, können die Spieler nicht nur das Potenzial ihrer eigenen Hand besser einschätzen, sondern auch welche Karten und somit Chancen auf den Pot ihre Gegner haben.

Jetzt sind gute Strategien gefragt, denn der Spieler mit dem höchsten Kartenwert beginnt die Setzrunde. Der höchste Kartenwert umfasst alle offen aufgelegten Karten und wird von jedem Spieler am Tisch aus der höchsten Karte, dem höchsten Kartenpaar usw. zusammengesetzt. Sollten sich zwei Hände als gleichwertig erweisen, wird diese Setzrunde vom Spieler begonnen, der sich links vom Dealer befindet.

Der Spieler mit der höchsten Hand beginnt die Einsatzrunde und kann entweder checken, folden oder erhöhen. Wenn dieser Spieler nur „checken“ oder sogar „folden“ möchte, dürfen die verbleibenden Spieler im Uhrzeigersinn, beginnend Links von diesem Spieler, auch „checken“, bis eine Erhöhung erfolgt. Wenn niemand mehr erhöht, geht das Spiel weiter.

Der Dealer teilt nun jedem Spieler eine dritte Doorcard aus, und die Spannung steigt weiter, da jetzt die Karten jedes Spielers seinen Gegnern mehr Details darüber verraten, welche Hand er aufgrund seiner verborgene Karte haben könnte.

5 card draw poker kostenlos spielen
5 Card Stud Poker online spielen

Nachdem der Dealer die letzte Doorcard ausgeteilt hat, beginnt die letzte und alles entscheidente Setzrunde um zu „checken“ oder um zu erhöhen, außerdem gibt sie den Spielern schon mal einen kleinen Vorgeschmack, ob ihnen oder ihren Gegnern das Glück ausgegangen ist, oder ob sie stattdessen in der Lage sind, den Pot zu knacken.

Schließlich werden die letzte „Hole Card“ und die 4 „Door Cards“ der verbleibenden Spieler aufgedeckt. Jeder in der Runde verbleibende Spieler zeigt nun seine Karten, beginnend mit dem letzten Spieler, der gesetzt hat. Das wird als „Showdown“ bezeichnet. Während des Showdowns können die Spieler auch ihre Hand „mucken“ (aus dem Spiel aussteigen, ohne ihre Karten zu zeigen). Der Spieler der aus allen offengelegten Karten die beste Hand zusammenstellen kann, ist der Gewinner und erhält natürlich den Pot.

Manchmal erhöht ein Spieler und bringt damit alle anderen zum „folden“. In diesem Fall gewinnt der Spieler „by default“, was bedeutet das kein „Showdown“ stattfindet.

5 Card Stud Poker ist doch gar nicht so schwer, oder? Sie werden es lieben, wenn Sie erst mal ein paar Partien 5 Card Stud Poker online spielen und den Drehr raus haben.

Es gibt dann noch den 7 Card Stud Poker, wie das funktioniert, können Sie im Artikel „Wie Spielt Man Seven Card Stud Poker?“ lesen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite für Sie zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.