Was ist Live Dealer Baccarat und wie wird es gespielt?

Baccarat ist ein Kartenspiel, das es schon seit sehr langer Zeit gibt. Es wurde erstmals während der Regierungszeit von Karl VIII. Von Frankreich von 1483 bis 1498 eingeführt. Es gibt drei verschiedene Varianten des Spiels, aber nur eine, die in Nordamerika anerkannt ist.

Das Spiel heißt Punto Banco und es verlaangt absolut keine Geschicklichkeit, keine Strategie oder irgendetwas, was mit dem Spielen dieser Variante zu tun hat. Diese Variante basiert auf Zufall und viel Glück. Das Spiel von Baccarat hat drei Ergebnisse, der Spieler wird gewinnen, der Banker wird gewinnen oder es wird ein Unentschieden geben.

Denken Sie daran, dass dies einfach Begriffe sind, und sich auf nichts beziehen. In den meisten Spielen, wenn Sie Banker hören, würden Sie annehmen das sie das „Haus“ bedeuten, aber nicht in Baccarat. Dies sind nur die Markierungen auf dem Tisch, an denen Sie Ihre Einsätze platzieren können.

Die Karten beim Baccarat, oder Punto Banco, haben einen Nennwert von 2 bis 9. Die Zehner- und Bildkarten sind nichts wert und die Asse sind nur einen Punkt wert. Die Spieler können die Punktzahl zählen, indem sie ihre Karten addieren und zehn Punkte erreichen. Wenn Sie eine Zehn oder höher treffen, wird die Zehnerstelle aus der Hand entfernt.

Es werden 2 Karten an jeden Spieler ausgeteilt. Wenn Sie beispielsweise eine 6 und eine 2 erhalten, sind das 8 Punkte. Wenn Sie eine 7 und eine 7 erhalten, sind das 14 Punkte, da aber die Zehnerstelle gelöscht wird, sind es nur mehr 4 Punkte. Verstanden?

Das Punto Banco-Spiel wird vorwiegend in den USA, Kanada, Australien, Schweden und Macau gespielt. Sie als Spieler können wählen, ob Sie Ihren Einsatz auf Unentschieden, den Player, oder auf den Banker setzen möchten. Mehr Möglichkeiten gibt es nicht.

Die Karten werden verdeckt ausgeteilt, eine geht an den Spieler und die andere geht an den Banker und dann noch einmal, so dass beide Plätze, Player und Banker je zwei Karten haben. Dann werden beide Karten umgedreht und addiert. Die Hand mit der höcheren Punktzahl gewinnt den Einsatz. Bei gleichstand nach den ersten beiden Karten, wird eine weitere Karte für jeden gezogen, das ist das Ende der Runde. Die höhere Hand gewinnt. Gibt es wieder ein Unentschieden, so beträgt die Auszahlungsquote 9:1. Ein Unentschieden ist im Baccarat jedoch sehr selten.

In den größeren Casinos, kann jeder Spieler die Bank sein, der Schlitten mit den Karten wird nach jeder Runde im Uhrzeigersinn weitergereicht. Wenn Sie an der Reihe sind, bedenken Sie, dass Sie die Gewinne an die anderen Spieler ausbezahlen müssen. Sie sollten dafür genug Geld am Tisch haben. Wenn Sie ablehnen, springt automatisch das Haus ein und teilt an Ihrer Stelle die Karten aus. Wenn Sie verlieren, starten Sie einfach mit einem neuen Einsatz. Wenn Sie jedoch gewinnen, wird vom Gewinn eine Provision von 5 Prozent an das Haus gezahlt.

In manchen Casinos, und auch im Online Casino, wird ausnahmslos gegen das Haus gespielt. An diesen Tisch ist normalerweise mehr los als an den anderen. Es gibt einen Croupier der das Spiel leitet, und es gibt die Dealer, die für das Sammeln und Auszahlen der Einsätze und die Kontrolle der Punktezahlen, aber ebenso für die Provisionen des Hauses zuständig sind. Gespielt wird Baccarat normalerweise mit 6 bis 8 Decks, die alle zu einem riesigen Kartenspiel gemischt und in den „Schuh“ gelegt werden.

Das Spiel ist rein zufällig, und alles was Sie tun können, ist sich zurückzulehnen und zusehen.
Wenn Sie lust auf eine Runde LIVE BACCARAT bekommen haben, so können Sie im Winning Room direkt loslegen

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite für Sie zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.