Sportwetten: Der Unterschied Zwischen einem Professionellen Spieler Und Einem Amateur Spieler

Möchten Sie ein professioneller Handicapper werden?


Hier sind fünf wichtige Punkte, mit denen Sie Ihren Traum verwirklichen können.

Die meisten Gelegenheitswetter ziehen keinen Gewinn aus ihrem Sportwetten-Hobby. Dazu gehören Wetter die relativ scharfsinnig sind, sowie solche, die keinen Gewinner ermitteln könnten auch wenn ihr Leben davon abhängen würde. Das ist aber auch nicht so schlimm. Wenn jeder der Wettet gewinnen würde, würden die Anbieter von Sportwetten viel häufiger in die Knie gehen und den Spielern würden die Plätze ausgehen, an denen sie wetten abschließen könnten. Und nebenbei bemerkt, ist es vielen Spielern wirklich egal ob sie langfristig einen Gewinn erzielen oder nicht, Sie wetten einfach gerne und betreiben das Wetten als eine Form der Unterhaltung, nicht als eine Investitionsentscheidung. Viele dieser Spielertypen interessieren sich weitaus mehr für TV-Spiele als für alles andere und setzen eher auf größere Spiele wie den Super Bowl oder die Fußballweltmeisterschaft.

Ein Großteil der Wettgemeinde hält das Geldmanagement zu Recht für genauso wichtig wie die Auswahl der Gewinner. Das Herumwerfen von Schlagworten wie „Money Management“ und das Beschreiben von esoterischen Konzepten wie „Isolieren eines Prozentsatzes des zur Verfügung stehenden Geldes“ und „Wetten mit positiven Erwartungen“ hilft den meisten Freizeitwettern jedoch nicht wirklich. Wenn Sie mit Wetten zu Unterhaltungszwecken zufrieden sind, wird dieser Artikel wenig Sinn haben. Wenn Sie jedoch ein erfolgreicher Sportwetter sein und über einen längeren Zeitraum einen Gewinn aus Ihren Wetten erzielen möchten, finden Sie hier einige Tipps, die hilfreich sein sollten.

1) Wetten Sie nicht auf schlechte Quoten
Professionelle Handicapper erkennen den Wert des halben Punktes. Auf der durchschnittlichen College-Basketball-Karte für einen Samstag beispielsweise gibt es mindestens sechs Spiele, die um einen Punkt oder weniger gegen den Spread gewonnen oder verloren werden. Ein Profi wird bei fast jeder dieser Entscheidungen auf der richtigen Seite sein. Ein Profi wird entweder den Push bekommen, wenn andere verloren haben, oder der Spieler wird gewinnen, wenn andere gepusht haben. Der Profi wird zusätzliche Zeit in Anspruch nehmen, um bei mehreren Sportwetten nach der besten Quote zu suchen. Der Profi wird Konten haben, die ausreichend mit Geldmitteln ausgestattet sind, um sicherzustellen, dass eine Wette am richtigen Ort und am richtigen Platz abgeschlossen werden kann. Der Profi wird eine Vorstellung davon haben, in welche Richtung sich die Line bewegen wird, was dazu beiträgt, eine vorteilhafte Quote zu nutzen.

Ein Profi unternimmt diese kalkulierten Schritte, und als Ergebnis gewinnt ein Profi diese engen Spiele häufiger als alle anderen. Wenn ein Profi bescheidene 20 Wetten pro Woche abschließt (was ungefähr 1.000 pro Jahr entspricht, was für die meisten Profis eher wenig ist), ist es nicht ungewöhnlich, 10 oder 15 zusätzliche Treffer pro Jahr zu erzielen oder 15 Pushs nur durch Wetten auf gute Quoten. Unter der Annahme, dass der Spieler bescheidene zwei Prozent seiner Gewinne auf ein bestimmtes Spiel setzt, bedeuten diese 20 oder 30 gefällten Entscheidungen einen Anstieg der Rendite einer Sportwetten-Investition um 40 bis 60 Prozent. Dem Profil eines Profis entspricht die Tatsache, dass er mit einem halben Punkt nach dem anderen stattliche Gewinne erzielt.

2) Setzen Sie mehr Straight Bets und weniger Parlays
Professionelle Spieler platzieren den größten Teil ihrer Einsätze als Straight-Bets, nicht als Parlays. Für Amateure liegt die Zahl eher bei 50/50, und es gibt viele, viele Amateure, die niemals Straight Bets platzieren. Aber die direkte Wette ist das Brot und die Butter des Profis. Profis sind mit dem Return on Investment von 3:2 Tagen oder 12:8 Wochen zufrieden. Sie wewtten auf lange Sicht und nicht immer die beste Quote, die Parlays liefern. Amateure werden oft von den großen Zahltagen angelockt die Großereignisse bieten, und vergessen dabei, dass ein niedriger aber stetiger Gewinnansatz mehr Gewinne bringt. Straight-Wetter orientieren sich an den Gewinn-Verlust Statistiken, Sie wetten lieber öfter und fahren jedes Mal einen kleinen Gewinn ein. Spieler, die selten Wetten abgeben wären mit dieser Strategie nicht zufrieden. Es gibt einen Grund, warum bei Sportwetten in Las Vegas die Parlay-Karten gut sichtbar angezeigt werden. Ehrlich gesagt, bezahlen die Spieler mit den kleinen Einsätzen die Rechnungen der meisten Wettanbieter in Las Vegas. Das heißt nicht, dass Profi-Wetter niemals den Long-Shot-Score anstreben. Aber wenn sie das tun, tun sie es für einen wesentlich geringeren Prozentsatz ihrer Finanziellen Mitteln, und sie tun es in Verbindung mit ihren Straight-Einsätzen, nicht anstelle von ihnen.

3) Konzentrieren Sie sich mehr auf die Box-Ergebnisse und weniger auf die Endergebnisse
Es ist einfach, das Endergebnis eines Spiels zu betrachten und alle möglichen falschen Annahmen zu treffen. Aber ohne die Rückblicke der Spiele zu lesen und die Spielergebnisse zu betrachten, haben Sie wirklich keine Ahnung, was passiert ist und in welcher Form sich die teilnehmenden Teams aktuell befinden. Es ist wichtig, die Handicap-Spiele nach dem Ende der Spiele erneut zu valuieren. Stellen Sie sich einige Fragen: Was ist passiert, mit dem Sie gerechnet haben und was war eine Überraschung? Welche Dinge wiederholen sich wahrscheinlich und welche sind eine Anomalie?

Hier ein fiktives Beispiel: Die Pistons spielen zu Hause gegen die Bullen als Neun-Punkte-Favorit, gewinnen aber nur mit 97-90. Wenn man sich die Box-Punkte ansieht, ist klar, dass Detroit die meiste Zeit des Spiels dominiert hat. Die Pistons gewannen die Abwehrschlacht und zwangen die Bullen zu punkten. Sie führten zur Halbzeit und nach drei Vierteln zweistellig. Aber die Bullen erzielten einige späte Treffer in der „garbage time“ und schlossen die Lücke zu spät. In der gleichen Nacht sind die Raptors neun Punkte Favoriten gegen die Nuggets und gewinnen mit dem gleichen Vorsprung von 97-90. Aber der Box Score hier zeigt eine ganz andere Geschichte. Die Raptors hatten ein durchzogenes Spiel, wurden jedoch im vierten Quartal richtig gut und errangen so den Sieg. Toronto warf 27 seiner 30 Freiwurfversuche eher untypisch und traf nur 10 3-Punkter. Denver schoss im vierten Viertel nur 4:19.

Anhand der Boxwerte können Sie erkennen, dass die Pistons in einer besseren Form sind als die Raptoren und / oder die Nuggets in einer besseren Form als die Bulls. Diese Art von Bewertung kann dazu führen, dass Ihre zukünftigen Einsätze bei diesen Teams mit größerer Wahrscheinlichkeit erfolgreich sind, obwohl die Endergebnisse der beiden Spiele genau gleich waren.

4) Nutzen Sie den Wert
Linesmakers haben eine ziemlich gute Vorstellung davon, wie das Geld fließen wird, wenn sie ihre Eröffnungszahlen haben. Amateurwetter spielen dabei eine große Rolle. Sie verlieben sich in „bekannte“ Teams und setzen immer wieder auf sie. Unter „bekannte Teams“ fallen solche, die die größte Medienaufmerksamkeit erhalten. Im Highshool-Sport sind diese Teams in der Regel in den Top-25 einer großen Konferenz. Im Profisport sind diese Teams die heißesten Teams oder Teams an der Spitze ihrer jeweiligen Liga oder Konferenzen. Der Profi-Wetter wird diese öffentliche Voreingenommenheit erkennen, feststellen, dass die Linien für viele der besten Mannschaften des Landes aufgeblasen sind und entweder gegen viele der guten Mannschaften wetten oder ihre Spiele vollständig weitergeben.

Die Profis konzentrieren sich viel mehr darauf, die Teams zu unterstützen, die unter das kollektive Radar der Öffentlichkeit gefallen sind, und einige der mittelmäßigen Mannschaften, die sich in schlechter aktueller Form befinden, auszublenden. Die Profis wetten weitaus häufiger gegen Top-25-Klubs, als das sie sie unterstützen. Da diese Mannschaften am meisten bringen, erhält ein Wetter sechs Punkte für den Außenseiter anstelle von vier.

Es ist ebenso wichtig zu erkennen, wann die Linesmaker Sie aus einem Spiel rausgekauft haben. Wenn ein Team gut spielt, wird es immer riskanter auf Sie zu stzen. Der Wert eines Teams auf sie zu wetten sinkt mit zunehmendem Erfolg, und ein professioneller Wetter wird diesen Trend immer erkennen und sich von Wetten auf diese Teams fernhalten.

5) Seien Sie schlau, wenn Sie wetten
Es ist einer der häufigsten Fehler die Amateure machen, und wahrscheinlich auch der teuerste. Sie ignorieren ihre Verluste und erhöhen die Einsätze um eine Pechsträhne auszugleichen. Profispieler wissen, dass es Zeiten geben wird in denen Sie mehr verlieren als Sie gewinnen. Hoffentlich sind diese Zeiten selten, aber sie werden zwangsläufig jedem Spieler passieren. Anstatt den Einsatz in Zeiten zu erhöhen in denen Sie einen schlechten Lauf haben, senkt der Profi seinen Einsatz und schont seine Finanzen während er darauf wartet, dass sich die Dinge wieder zum Positiven ändern. Ein professioneller Wetter wird unvernünftige Entscheidungen vermeiden. Umgekehrt weiß der Profi, dass Glückssträhnen die Zeit sind um Ihre Einsätze zu erhöhen, und nicht die Zeit zum sparen. Wenn es für einen Profi läuft und die die Prozentsätze der Quoten gut sind, wird er keine Angst haben den Einsatz zu erhöhen und größere Wetten (positive Erwartungswetten) zu platzieren. Es klingt so einfach – jagen Sie nicht Ihren Verlusten nach und bleiben Sie auf Ihren Gewinnerstrecke. Aber nur wenige Amateurwetter haben die Disziplin.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite für Sie zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.