Daniel Negreanu, wurde zum jüngsten weltbesten Pokerspieler ernannt, bis 2004 hielt sein Rekord.

„Kid Poker“ – Daniel Negreanu

Daniel Negreanus Eltern wanderten 1967 mit ihren beiden Söhnen von Rumänien nach Toronto, Ontario, Kanada aus. Am 26. Juli 1974 kam Daniel zur Welt, als der dritten Sohn des Paares.

Daniel Negreanu war ein Freigeist, der sich schon in jungen Jahren für das Glücksspiel interessierte. Er beendete die Highschool kurz vor dem Abschluss und folgte seiner Berufung mit einer Hingabe, wie sie im Klassenzimmer niemals zu sehen war.

Er spielte überall wo er nur Poker spielen konnte, legal oder illegal. Er bestritt sein Leben als Allrounder (ein Vollzeit-Pokerspieler) und so zog es ihn natürlich nach Las Vegas. 1995 kam er in das Glücksspiel Mekka um sein Ziel, ein bekannter und berühmter Pokerspieler zu werden, zu verwirklichen.

Sein Finanziellen Mittel (und sein Glück) haben allerdings nicht lange gereicht und ihm wurde klar, dass er noch nicht das Können der damaligen Profispieler erreicht hatte, und ihm nichts übrig blieb, als nach Toronto zurückzukehren.

Daniels Hingabe für Poker und sein Engagement, seine eigenen Strategien zu erlernen und seine eigenen Feinheiten zu entwickeln, zahlten sich bald aus. Bereits 1997 nahm er am World Poker Finale im Foxwoods Resort Casino in Ledyard, Connecticut, teil, und gewann gleich zwei Events.

„Kid Poker“, wie er bald genannt wurde, wurde zum besten Allround-Spieler des Turniers gekürt und gewann die stattliche Summe von $ 133.600.

Nachdem er sich als einer der Spieler in der oberen Liga erwiesen hatte, gewann der inzwischen versierte und selbstbewusste Kid Poker beim $ 2.000 Pot Limit Hold’em Turnier 1998 die $ 169.460 Preisgeld, und wurde gleichzeitig der jüngste WSOP Bracelet (Armband) Gewinner in der Turniergeschichte. Sein Rekord hielt bis 2004.

Seitdem hat Daniel seine Erfolgsserie fortgesetzt und ist einer der erfolgreichsten Turnierspieler aller Zeiten geworden. Er hat die World Poker Tour zweimal gewonnen, zwei weitere World Series Bracelets gewonnen und nicht weniger als elf Mal den Final Table erreicht.

Seine besondere Stärke ist seine Wachsamkeit gegenüber den „Tells“ anderer Spieler (Ausdrücke, Einsatzmuster usw.). Er mustert seine Gegner mit der gleichen Konzentration, die er seinem eigenen Spiel widmet , dass heißt, er achtet immer darauf die anderen Spieler keine seiner eigenen „Tells“ sehen zu lassen.

Daniels Erfolg hat ihn veranlasst, ein Buch zu schreiben – „Daniel Negreanus Power Hold’em-Strategie„.

Im Jahr 2013 gewann er zwei weitere WSOP-Bracelets und wurde erneut zum Spieler des Jahres gewählt. Im Jahr 2014 wurde Negreanu hinter Daniel Colman Zweiter beim teuersten Pokerturnier der Welt, dem Big One for One Drop mit einem Buy-in von einer Million Dollar. Dieses Ergebnis brachte Negreanu über 8,2 Millionen Dollar ein und katapultierte ihn mit über 30 Millionen Dollar an Turniergewinnen auf Platz eins der All Time Money List, die er bis Juli 2018 anführte.

Negreanu erreichte bei der WSOP 131 mal Plätze mit Preisgeld, nur Phil Hellmuth und Chris Ferguson schafften dies häufiger. Negreanu gewann insgesamt sechs WSOP Bracelets.

Weitere Infos, Tipps und Tricks von Poker Legenden wie Amarillo Slim, Andy Bloch, Chip Jett, Chris Moneymaker, Daniel Negreanu, David Sklansky, David Ulliot, Erick Lindgren, Grag Raymer, Hoyt Corkins, Isabelle Mercier, Karina Jett, Maureen Feduniak, Paul Darden, Antonio Esfandiari, Gus Hansen und Phil Hellmuth finden Sie in unserer Kategorie der weltbesten Pokerspieler.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite für Sie zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.