Gus Hansen, WSOP Gewinner und einer der besten Pokerspieler der Welt

Gustav „Gus“ Hansen

Gus Hansen – Der ursprünglich aus Kopenhagen in Dänemark stammende Gustav Jacobsen wurde am 13. Februar 1974 geboren und trägt den Spitznamen „Die Deutsche Dogge“. Gus war schon für viele gute Pokerspieler ein „tödlicher“ Gegner. Er zeigt einen sehr aggressiven Spielstil, der ihm drei World Poker Tour-Events und einen Platz im ersten WPT Walk of Fame eingebracht hat. Seine Siege sind jedoch keine Überraschung, da Gus auch ein Backgammon-Champion ist.

Wie Antonio Esfandiari wurde auch Gus bei der WSOP im Juni 2019 als einer der 50 besten Pokerspieler genannt.

Hansen war anfangs ein sehr erfolgreicher Backgammon und Tennisspieler, bevor er zum professionellen Pokerspieler wurde. Im Jahr 2000 zog er nach New York City, um als professioneller Backgammonspieler Geld zu verdienen. Dort erkannte er jedoch, dass ihm Poker mehr liegt. Hansen lebt jetzt in Monte-Carlo.

Als er 1993 als Austauschschüler die Universität von Santa Cruz in Kalifornien besuchte, endeckte er seine Liebe zu Poker.

Seine gesamten Turniereinnahmen belaufen sich auf mehr als zehn Millionen US-Dollar.

Weitere Infos, Tipps und Tricks von Poker Legenden wie Amarillo Slim, Andy Bloch, Chip Jett, Chris Moneymaker, Daniel Negreanu, David Sklansky, David Ulliot, Erick Lindgren, Grag Raymer, Hoyt Corkins, Isabelle Mercier, Karina Jett, Maureen Feduniak, Paul Darden, Antonio Esfandiari und Phil Hellmuth finden Sie in unserer Kategorie der weltbesten Pokerspieler.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite für Sie zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.