Kartenzählen bei Blackjack um zu gewinnen

Die Geschichte des Glücksspiels, oder wie die Spieler gelernt haben Karten zu zählen – Teil 5

Die Helden unserer Zeit
Wie ist die gegenwärtige Situation im Bereich des Krieges zwischen den Kartenzählern und den Casinos?
Gibt es heutzutage Leute, denen man folgen kann?
Glücklicherweise ist Blackjack, trotz großer Veränderungen der Spielregeln, bis heute eines der bliebtesten Spiele in den Casinos.

An dieser Stelle nochmals vielen Dank an Edward Thorp.

Jetzt leben wir im Internet-Zeitalter. Wenn Uston sich zu seiner Zeit nur durch seine Eigenverantwortung und Öffentlichkeitsarbeit von der Masse abheben konnte, kann jetzt jeder problemlos mit Blackjack-Stars kommunizieren.

Peter Griffin – war ein großartiger Mathematiker und Entwickler von Blackjack Theorien, der leider bereits verstorben ist. Kein Black Jack Experte würde nur ein Wort aussprechen, ohne sich auf Griffin zu beziehen.

Arnold Snider – ist ein bekannter Spieler, Strategieentwickler und Autor vieler Bücher. Ein Mann von höchster Integrität und einem perfekten Sinn für Humor.

Stanford Wong – ist immer ein bisschen zurückhaltend und eher introvertiert, aber im Blackjack-Kampf gegen die Casinos äußerst gewissenhaft und skrupellos.

Don Schlesinger – war der erste der wirklich in der Lage war, auch das komplizierteste Detail beim Katenzählen bei Blackjack in einfacher und klarer Sprache zu erklären.

Das Internet ist reich an Ressourcen, in denen Sie die besten Spieler der Welt treffen und ihnen jede beliebige Frage stellen können. Und glauben Sie mir, es sind noch so viele Fragen offen.

Es wurden viele einzigartige Bücher veröffentlicht, neue Systeme und Spieltechniken werden entwickelt. Jeden Tag werden in den Glücksspielforen tausende von Fragen gestellt und beantwortet. Die Blackjack Systeme werden immer ausgefeilter und intelligenter, und die Spieler sind immer besser vorbereitet. Trotz offensichtlicher Verschlechterung der Regeln kann man bei Blackjack immer noch gewinnen.


Die Casinos werden immer paranoider wenn es um Spieler geht, die ihrer Meinung nach durch Kartenzählen gewinnen. Es werden Versuche unternommen die Blackjack Spielregeln und -bedingungen so zu verschlechtern, dass manche Casinos schon fast ihre eigene Reputation und ihren Gewinn aufs Spiel gesetzt haben. Das sind Maßnahmen wie Massen-Blacklists, Bemühungen für Casinos vorteilhaftere Gesetze einzubringen und zu legalisieren, um nur einige zu nennen.

Während eines halben Jahrhunderts des Kampfes gegen die Kartenzähler, haben die Casinos nicht verstanden, dass sie sich durch solch drastische Maßnahmen selbst die Kehle durchschneiden. Alleine die Tatsache das man beim Blackjack gewinnen kann, zieht so viele Spieler und natürlich deren Geld an, dass alle Anstrengungen der Casinos das Kartenzählen zu unterbinden, mehr Schaden als Nutzen bringt.

Die Anzahl, der des Kartenzählens mächtigen Spieler, liegt bei ungefähr 1% von allen Blackjack Spielern dieser Welt, und diese 1% stellen wohl kaum eine finanzielle Gefahr für die Casinos dar. Aber um jeden einzelnen Dollar einzusparen, geben die Casinos Millionen von Dollar für die fortschrittlichsten Computertechnologien, Programme zur Identifizierung von Personen und Computerdatenbanken aus und schaffen neue, teilweise sogar tragbare Geräte zur Bekämpfung der Kartenzähler an. Beim Kampf gegen die Kartenzähler werden auch moralische Normen oft verletzt und die gesetzlichen Grenzen sehr oft überschritten.

Gibt es ein Happy End?
Welche Zukunft hat ein Spieler der Kartenzählt?
Nun gut, es gibt dazu zwei gegensätzliche Meinungen unter den Spielern.

1. Die Düstere
Die verwendeten Technologien werden das Spiel töten. Die Casinos werden einen elektronischen „Dirty-Trick“ entwickeln, der einem Profispieler keinen Vorteil mehr verschafft. Das traditionelle Blackjack auf einem Tisch stirbt aus und wird nur mehr auf einem Spielautomaten zur Verfügung stehen. Die Casinos werden alle Spieler genau durchleuchten, alle schwarzen Listen werden zu einer gemeinsamen, weltweit verfügbaren Liste zusammengefasst, und das Blackjack Spiel mit einem Vorteil durch das Kartenzählen wird aufhören zu existieren.

2. Die Optimistische
„Was eine Person zusammengebaut hat, kann eine andere leicht auseinandernehmen.

Das gilt auch für Blackjack
Erstens werden die Spieler immer wieder etwas Neues erfinden, um auf die Änderungen im Spiel zu reagieren. Es gibt nichts auf dieser Welt das von einer Person erschaffen wurde, und nicht von einer anderen Person übertroffen werden kann.
Zweitens sollten die Casinos endlich erkennen, dass der Großteil ihrer Gewinne auf der Tatsache beruht, dass man beim Blackjack Geld gewinnen kann. Die Umwandlung dieses intellektuellen Spiels in einen dummen Spielautomaten würde den Casinos viele Kunden und Profit kosten.

Persönlich hoffe ich, dass der menschliche Intellekt gewinnt. Von mir aus kann „Krieg“ zwischen den Casinos und den Spielern für immer weitergehen. Es sollen sich beide Parteien weiterhin ihren Kopf zerbrechen wie man sich gegenseitig schlägt. Der Kampf soll vehement sein, aber ehrlich und respektvoll gegenüber dem Rivalen.

Haben Sie die anderen vier Teile unserer Serie schon gelesen?

Hier können Sie alle nachlesen:

Die Geschichte des Glücksspiels, oder wie die Spieler gelernt haben Karten zu zählen – Teil 1

Die Geschichte des Glücksspiels, oder wie die Spieler gelernt haben Karten zu zählen – Teil 2

Die Geschichte des Glücksspiels, oder wie die Spieler gelernt haben Karten zu zählen – Teil 3

Die Geschichte des Glücksspiels, oder wie die Spieler gelernt haben Karten zu zählen – Teil 4

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite für Sie zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.