Caribbean Stud Poker Tipps – Teil Eins

Sie möchten also Caribbean Stud Poker spielen? Es wäre ziemlich schräg, ein Casino-Spiel zu spielen, ohne die genauen Regeln und die Vor- und Nachteile des Spieles zu kennen. Aus diesem Grund werden wir hier einige Tipps von Caribbean Stud Poker mit Ihnen teilen, und Sie werden danach sicher ein besserer Stud-Pokerspieler sein. 😉

In diesem Spiel gibt es im Gegensatz zu einem Spiel wie Baccarat eine gewisse Interaktion zwischen den Spielern, sodass Sie das Endergebnis beeinflussen können, das Ihr Vorteil. Die schwierugste Entscheidung bei Caribbean Stud Poker ist es, im Spiel zu bleiben (Mitgehen) oder zu folden (Wegwerfen). Aber denken Sie daran, dass Sie nur gegen den Dealer spielen. Bei den anderen Spielern am Tisch brauchen Sie nichts zu berücksichtigen, außer dass diese auch Karten bekommen.

Reden wir über Chancen
Wie hoch sind Ihre Chancen, eine schlechte Hand zu erhalten? Wie wäre es mit einem Flush? Wenn Sie die folgenden Gewinnchancen kennen, können Sie möglicherweise bessere Entscheidungen treffen.

Das Wichtigste, woran Sie sich erinnern sollten, ist, dass jede zweite Hand überhaupt nichts kann, miese Karten eben. Dies gilt sowohl für Sie als auch für den Kartengeber, und deshalb spiele ich gerne Progressiv. Ich sage es gerade heraus, nichts ist schlimmer als ein Vierling, wenn der Dealer nicht qualifiziert ist und Sie Ihren großen Zahltag in Flammen aufgehen sehen.

Im Durchschnitt erhalten Sie alle zwei Hände ein Paar. Und hier enden die günstigen Gewinnchancen. Sie sehen zwei Paare ungefähr einmal alle 21 Hände und drei Gleiche einmal alle 47 Hände.

Statistisch gesehen, fangen die Gewinnchancen jetzt wirklich an große Sprünge zu machen. Eine Straße zum Beispiel erscheint einmal pro 256 Hände, ein Flush einmal pro 526 Hände und alle 694 Hände ein Full House.

Die großen drei Hände tauchen eher selten auf. So sehen Sie einmal pro 4.167 Hände einen Vierling und ungefähr alle 72.202 Hände einen Straight Flush. Wenn Sie diese Statistik hoch finden, dann habe ich noch etwas viel unglaublicheres, den Royal Flush. Der große Vater aller Pokerbilder. Halten Sie kurz den Atem an, der Royal Flush kommt durchschnittlich einmal pro 649.351 gespielten Hände vor.

Der Royal Flush beim Caribbean Stud Poker, zahlt den Progressiven Jackpot

Also, wenn ein Vierling nur alle 4.167 kommt, warum dann das Progressive spielen? Beim Caribbean Stud Poker wird der Progressive Jackpot für einen Flush einmal pro 526 Hände und einen Full House einmal pro 694 Hände ausgezahlt.

Der Progressive Jackpot wird ausbezahlt, egal was der Dealer hat. Und nach unseren Gewinnchancen kann sich der Geber sehr oft nicht qualifizieren. Ich weiß, dass viele Profis sagen, dass der Progressive Jackpot Schwachsinn ist, aber angesichts dieser Gewinnchancen ist es nicht so, als würde man russisches Roulette spielen. Der Jackpot wartet nur darauf geknackt zu werden.

Im nächsten Teil der Serie: Caribbean Stud Poker Tipps 2 gebe ich Ihnen drei oder vier großartige Spieltipps für Caribbean Stud Poker. Wenn Sie damit durch sind, werden Sie zum Poker Profi. Mit diesem Spiel kann man durchaus gutes Geld verdienen, wenn man die Gewinnchancen und die richtigen Tipps kennt, die ich Ihnen im zweiten Teil näherbringen werde. Wenn Sie die wichtigsten Tipps berücksichtigen, wird Ihre Zeit am Pokertisch doppelt soviel Spaß machen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite für Sie zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.