Die Triade

Roulette-Spiele auf Dutzende und Kolonnen gehören zu den beliebtesten Strategien beim Roulette.

Dafür gibt es offenbar drei Gründe:

Die Einsätze können von einem Platz aus gesetzt und überwacht werden;

Gewinne auf Kolonnen und Dutzenden werden vom Croupier zuerst angezahlt;

Gegenüber den einfachen Chancen ist die Auszahlungsquote doppelt so hoch, während Sie dennoch mit bereits mit kleinem Spielkapital einsteigen können.

So gern Dutzende und Kolonnen auch gespielt werden, so problematisch war es bisher, die Chancen strategisch in den Griff zu bekommen.

Mit TRIADE ist es Dipl.-Ing. Axel Fischer nach 20-jähriger Roulette-Forschung gelungen, das bekannte „Drittelgesetz“ erstmals auf Dutzende und Kolonnen zuverlässig anwendbar zu machen, indem er die Dutzendpermanenz in Dreierfiguren unterteilt. Die 27 möglichen Dreierfiguren werden 9 Gruppen zugeordnet, wobei Ihnen die nach dem Drittelgesetz zu erwartenden Wiederholungen in einem bestimmten Zeitrahmen einen Gewinnvorsprung verschaffen.


Das Verfahren hat einen einfachen Effekt mit durchschlagendem Erfolg: Gewinne auf den einzelnen Figurengruppen werden sofort gesichert. Die favorisierenden Treffergruppen erreichen auf diese Weise bereits das Gewinnziel, noch bevor die schwächeren Gruppen mit einem entsprechenden Minus zu Buch schlagen können.

Im Casino brauchen Sie nur ein handliches Figurenkärtchen. Hier tragen Sie in entsprechend vorbereiteteten Rubriken das gefallene Dutzend und die Kolonne ein. Und hier lesen Sie ohne weitere Berechnungen das zu setzende Dutzend einfach ab.


Ihr ganz großer Vorteil: Eine TRIADE-Partie dauert im Schnitt nur 22 Coups. In dieser Zeit erzielen Sie in 90% aller Partien zwischen 4 und 7 Stücke Gewinn.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite für Sie zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.